Ich liebe diese Jacke von Loavies - durch die Nieten und die Blumenstickereien ist die Jacke einfach speziell und wertet jedes Outfit auf.

Ich mage es total gerne coole Jacken zum Basicoutfits zu kombinieren, da es jedem Outfit das gewisse Extra gibt. Die Jacke ist extrem leicht und für diese herrlichen Herbsttage bestens geeingnet.

Ich hoffe, dass das Wetter noch ein wenig mitspielt, damit die Jacke noch ein paar Mal zum Einsatz kommt :)

Eure Mica

Entwirf Deinen Blog - Wähle aus zahlreichen fertigen Designvorlagen von Nouw oder erstelle Dein eigenes Design; „Zeigen und Klicken“ - Hier klicken

Likes

Comments

Dieser Calvin Klein Sweater ist das perfekte It-Piece! Er passt einfach zu jedem Outfit, ob sportlich, elegant oder einfach casual und ist durch seine Farbe auch einfach zu kombinieren.

Likes

Comments

Wir waren im August das erste Mal auf Ibiza und wir sind echt total begeistert von dieser tollen Insel. Im Vorfeld haben wir uns auf verschiedenen Blogs und Reiseführern über Ibiza informiert und uns überlegt wie wir unsere Ferien am besten nutzen können um möglichst viel von dieser schönen Insel zu sehen.

Ibiza-Stadt /Eivissa

Ibiza-Stadt/ Eivissa ist die Hauptstadt von Ibiza und ein Besuch ist definitiv ein Muss. Die Altstadt und der Hafen sind ein Traum und einfach perfekt zum shoppen. Wir sind abends durch die Gassen geschlendert haben die kleinen Läden bewundert und die Zeit genossen. Entlang des Hafens gibt es viele Bars wo man gemütlich etwas trinken und die schönen Yachten betrachten kann. Dabei kommt man schnell ins Träumen.

Sonnenuntergang

Den perfekten Sonnenuntergang hat man von der Festung der historischen Burg Dalt Vila. Ich kann euch nur empfehlen nach ganz oben zu gehen. Es dauert ca. 5 Minuten uns lohnt sich zu 100%. Der Ausblick über Ibiza-Stadt ist einfach fantastisch und es ist der perfekte Ort für tolle Fotos. Vor allem während des Sonnenuntergangs kommt man nicht mehr aus dem Staunen heraus und kann den Blick auf die Skyline von Ibiza geniessen.

Sol House Ibiza by Melia

Mit dem Auto sind wir noch San Antonio gefahren, die Fahrt dauerte nur eine knappe halbe Stunde. Das Sol House Ibiza befindet sich auf dem Dach des Melia Hotels. Oben angekommen waren wir richtig geflasht vom Ambiente und der Aussicht über die Bucht. Das Sol House ist die perfekte Location für einen Cocktail und tolle Fotos.

Hippy Market – Punta Arabi

Da ich den Hippy Style besonders im Sommer sehr mag ging es für uns am Mittwochmorgen nach Punta Arabi an den Hippy Market. Die Stimmung war super und es war toll an den verschiedenen Ständen vorbei zu schlendern. Meiner Meinung nach lohnt es sich den Markt zu besuchen.

#behappybehippy

Ausflug nach Formentera

Ein Ausflug nach Formentera durfte während unserer Reise natürlich auch nicht fehlen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (unser Ticket von Get Your Guide war nicht gültig) ging es mit der Fähre vom Hafen in Ibiza Stadt nach Formentera. Die Fahrt dauerte ca. 40 Minuten. Auf Formentera angekommen, haben wir uns ein Fahrrad gemietet um die Insel zu erkunden. Zuerst ging es an den wunderschönen Strand Playa De Illetes. Es lohnt sich auf jeden Fall diesen Strand zu besuchen, das Wasser ist kristallklar und man fühlt sich wie im Paradies. Da wir langsam Hunger hatten, ging es zurück zum Hafen, dort haben wir das tolle Restaurant Can Carlitos entdeckt. Wir haben verschiedene Tapas bestellt und das Essen ist wirklich hervorragend und die Aussicht einfach herrlich. Der Tag auf Formentera verging wie im Flug und wir haben ihn sehr genossen.

Unterkunft - Club Bahamas Hotel

Während unserer Ferien haben wir im Club Bahamas Hotel gewohnt. Die Lage des Hotels an der Playa d’en Bossa ist wirklich super und nur ca. 10 Fahrminuten vom Flughafen entfernt. Das Hotel war schön und in verschiedene Gebäude aufgeteilt, das Zimmer war sauber und der Platz ausreichend. Der einzige Nachteil war, dass im Badezimmer nur Salzwasser auf der Dusche kam. Wir haben uns dann Wasserfalschen im Supermarkt besorgt mit denen wir geduscht haben. Das Hotel liegt am Anfang der Playa d’en Bossa wo das Nachtleben beginnt. Zum Ushuaia waren es ca. 3 Minuten zu Fuss und auch sonst gab es unzählige coole Bars an dieser Strasse.

Eure Mica

Likes

Comments

Welcome to Miami – Für uns ging es am 13.03.2017 das erste Mal nach Miami. Die Vorfreude war riesig und wir konnten es kaum erwarten endliche in Miami zu landen. Kaum angekommen haben wir als erstes die Gegend rund um unser Hotel erkundet und uns anschliessend eine Plan zu Recht gelegt was wir wann tun möchten, damit wir unsere 10 Tag auch voll auskosten können. Diese haben wir dann auch gemacht J Hier einige Highlights unserer Ferien:

Wynwood Art District: Mit dem Hop-on / Hop-off Bus ging es für uns nach Wynwood ein Viertel von Miami. Das Wynwood Art District mit seinen verschiedene Graffitis an den Wänden ist in der Kunstszene bekannt und der perfekte Spot für tolle Fotos.

Key West: Ein Tagesausflug nach Key West durfte natürlich auch nicht fehlen. Key West vermittelt einem das absolute Ferien Feeling. Es empfiehlt sich vor Ort ein Fahrrad zu mieten um die Insel noch besser erkunden zu können.

Everglades Nationalpark: Wir haben über eine lokalen Anbieter einen Halbtagesausflug in die Everglades gebucht. Wir sind mit dem Airboat durch den Nationalpark gefahren und hatten das Glück während dieser Tour auch wirklich einige Alligatoren zu sehen.

Miami Heat: Da mein Freund ein riesengrosser Miami Heat Fan ist, durfte der Besucht eines Basketball Matches natürlich nicht fehlen. Wir haben uns das Spiel Miami Heat gegen Phoenix Suns angeschaut und Miami Heat hat das Spiel 112:97 gewonnen. Kauft euch die Tickets besser im Internet als an der Kasse beim Stadion. Wir haben unser Tickets an der Kasse beim Stadion gekauft und dafür um einiges mehr bezahlt als die Preise im Internet.

Hotel: Wir haben im Deauville Beach Resort gewohnt. Das Zimmer war gross und die Lage gut, jedoch nicht so schöne wie auch den Bildern. Da wir nur das Hotel ohne Mahlzeiten gebucht hatten, haben wir nicht viel Zeit im Hotel verbracht und das Zimmer erfüllt den Zweck. Ich empfehle auf jeden Fall ein Hotel in Miami Beach zu buchen, da man von dort aus auch mal zu Fuss an den Ocean Drive laufen kann.

Essen: Wir haben uns im Vorfeld von verschiedenen Blogs inspirieren lassen und die besten Restaurants zu finden. Das Essen im Miami ist relative teuer, wir haben teilweise für zwei Eis schon 20 Dollar bezahlt. Trotzdem hat es sich gelohnt diese Food Hotspot’s zu besuchen. Unsere persönlichen Lieblings Spots sind:

  • Under the Mango Tree (Acai Bowl und Chocolate Bowl) – kleiner und herziger Shop mit ein paar Sitzmöglichkeiten, die Acai Bowl’s waren sehr lecker auf und sind auf alle Fälle sehr empfehlenswert.
  • Dirt Restaurant (Acai Bowl)
  • Nissi Beach (Brunchen) – sehr teuer, es lohnt sich aber da die Location wirklich toll ist.
  • Starbucks – wir sind beide grosse Starbucks Fans und deshalb durfte ein Besuch im Starbucks natürlich nicht fehlen. Gegenüber der Schweiz sind die Preise auch recht günstig.

Shopping: Natürlich durfte während unseres Aufenthalts auch das Shoppen nicht zu kurz kommen. In Miami kann man wirklich sehr gut shoppen und in den Outlets bekommt man coole Teile für wenig Geld. Unsere Tipps:

  • Lincoln Road
  • Dolphin Mall

ÖV/Taxi: Vom Flughafen zum Hotel sind wir mit dem Taxi und haben ca. 40 Dollar bezahlt, was völlig in Ordnung war. Während der Reise habe wir uns dann aber bei Uber registriert und uns do durch Miami fahren lassen. Die Preise sind toll und da man im Miami überall WLAN hat war es auch kein Problem überall auf die App zugreifen zu können.

Fahrrad: Mietet sich in Miami auf jeden Fall ein Fahrrad. Es gibt einen schönen Fahrradweg entlang des Strandes und man kann dabei herrlich die Gegend erkunden und hat einen tollen Blick auf das Meer.

Das sind einige unserer Eindrücke von Miami, wir werden definitiv wieder kommen!

Eure Mica

Likes

Comments

Instagram@micas_wonderland