Am Mittwochabend hat die 12. Jahrgangsstufe meiner Schule eine Fashionshow organisiert!! Jeder, der Lust hatte, konnte daran teilnehmen. Uns wurden zwei Läden in Prince George zugeteilt, die uns passende Outfits zusammengestellt haben. Uns standen verschiedenste Klamotten zur Verfügung: Ballkleider, Anzüge, Sport-, Jagd-, Sommer-, Motorrad-, Wander-, und Alltagsklamotten. Ich habe einmal Sportklamotten und dann noch ein langes, blaues "Ballkleid" getragen :) Vor der Show mussten wir die Klamotten in den Läden anprobieren und am Dienstagabend sind wir die ganzen Abläufe der Fashionshow zwei Mal durchgelaufen. Die Leute, die Klamotten aus demselben Laden hatten, sind immer zusammen auf den Laufsteg gegangen und Mädchen mit Ballkleidern hatten meistens einen Jungen im Anzug als Partner. Am Anfang, in der Mitte und am Ende des Laufstegs mussten wir kreativ sein und für den Fotografen posen. Die ganze Show wurde sehr professionell vorbereitet! Für alle Mädchen wurden Stylisten gebucht, die für schöne Frisuren und unser Make Up verantwortlich waren. Wir alle waren ziemlich aufgeregt, denn wir hatten 500 Zuschauer (und sind unter anderem in High Heels gelaufen). Alles ist gut gegangen! Am Ende sind alle Schüler auf den Laufsteg gerannt und wir haben in unseren Pyjamas getanzt. Die Stimmung war so schön und glücklich...es war einer meiner besten Tage in Kanada!


Likes

Comments

Unsere Schule hat ein Badminton Team, zu dem ich jetzt auch gehöre :) Wir haben jeden Montag und Mittwoch Training. Am Freitag hatten wir unser erstes Turnier und unsere Schule hat gewonnen! Badminton ist neu für mich und macht wirklich Spaß!


Likes

Comments

Heute wurden wir mit einer Menge frisch gefallenem Schnee überrascht!! Alle Frühlingsanzeichen sind jetzt mit viel Schnee bedeckt. Auch wenn ich mittlerweile bereit für Frühling bin, konnte ich diesen winterlichen Tag genießen. Elin und ich haben unseren ersten kanadischen Schneemann gebaut. Später bin ich auf den Straßen Langlauf Ski fahren gewesen und habe mich von Mira ziehen lassen. Danach sind Al und ich ziemlich schnell mit dem Quad, einem Motorrad mit 4 Rädern, durch die Straßen gefahren und haben Schnee zur Seite geschoben :)


Likes

Comments

Mittlerweile ist das Wetter hier sehr Frühlingshaft! Der Schnee ist fast geschmolzen, es sind etwa 5°C, heute hatten wie einen strahlend blauen Himmel und die Sonne hat geschienen. Caden, der Enkelsohn von Debbie und Al, ist dieses Wochenende bei uns. Debbie, Caden, Mira und ich haben das Wetter ausgenutzt und sind zu der Universität in Prince George gewandert. Von dort aus hat man eine schöne Aussicht über Prince George und kann am Horizont die Rocky Mountains sehen. Die Wege waren sehr vereist und auf dem Rückweg saß ich auf meiner Jacke und Mira hat mich bergab gezogen :) Danach waren wir ziemlich erschöpft und sind Eis essen gegangen. Vorhin habe ich noch die letzten Sonnenstrahlen genossen, es war warm genung draußen in der Sonne zu lesen! Jetzt habe ich auch wirklich genug vom Winter und bereit für einen warmen, sonnigen Frühling :)


Likes

Comments

Letzten Dienstag, als alle Schüler zur Schule gekommen sind, wurde wir mit einem Zettel an unserem Schließfach überrascht! Auf dem jedem Zettel standen schöne, positive Sprüche und Ratschläge drauf. Auf meinem Zettel stan "Be happy and smile" :D


Likes

Comments

Dieses Wochenende war Winterkarneval in Prince George. Gestern Abend wurde Live Musik gespielt und am Ende gab es ein großes Feuerwerk!!


Likes

Comments

Heute wurden uns die Graduation Fotos zugeschickt...hier sind ein paar :D

Likes

Comments

Gestern haben wir schwedische "Fettisdagsbulle" gebacken. Zuerst haben wir die Hefebrötchen gemacht, dann die Brötchen ausgehöhlt, mit einer Mandelpaste gefüllt und zum Schluss sehr viel Sahne hinzugefügt. Diese Brötchen gibt es in Schweden jedes Jahr an einem Dienstag im Februar. Übersetzt heißt es "Fettes Dienstag Brötchen" :)....unfassbar lecker!!!


Likes

Comments

Am Montag und Dienstag hatten wir schulfrei! Ein paar Schulen in Prince George haben einen Ski Trip nach Jasper in den Rocky Mountains organisiert. In unserer Schule haben sich zu wenig Schüler angemeldet, aber Elin und ich hatten Glück, eine andere Schule hat uns mitgenommen und wir kannten sogar mehrere Leute, weil noch andere Austauschschüler mitgekommen sind. Deswegen haben wir uns dann am Montagmorgen um 4 Uhr in einem typisch gelben Schulbus auf den Weg gemacht. Wir sind etwa 4,5 Stunden direkt zu dem Skigebiet gefahren (leider sind die Sitze in den Schulbussen sehr unbequem und es war ziemlich schwer zu schlafen). Als wir angekommen sind, mussten wir nur noch Skier ausleihen und hatten dann einen wunderschönen Tag auf den Pisten vor uns! Es war sonnig, warm, die Pisten waren leer und man musste nie an Liften anstehen...die Aussicht war unfassbar schön!!! Abends sind wir im Hotel eingecheckt, Essen gegengen und haben den Whirlpool im Hotel genossen :) Am nächsten Morgen haben wir das Hotel um 8 Uhr verlassen und waren wieder den ganzen Tag Ski fahren. Um 4 Uhr haben wir Jasper verlassen und sind zurück nach PG gefahren. Jasper liegt in Alberta, deswegen hatten wir einen eine Stunde Zeitunterschied zu British Columbia :)


Likes

Comments

Ein sehr beliebtes Thema, worüber in der Schule gesprochen wird, ist der "Prom". Das ist der Schulball, der traditionell das Ende der Schulzeit für die 12. Stufe markiert. Alle Mädchen tragen lange Kleider und geben für das ganze Outfit, das Make Up, die Frisur,...unglaublich viel Geld aus...es ist wirklich verrückt! Elin und ich waren in verschiedenen Läden und haben Kleider anprobiert, die meisten waren leider überteuert. Doch ich hatte großes Glück und habe eigentlich ziemlich schnell ein passendes Kleid gefunden. Ich habe mich für ein kurzes, anstelle eines langen Ballkleides entschieden, weil ich das dann später noch öfters anziehen kann. Wenn man sich in den Läden die Kleider genauer anguckt, findet man fast an jedem Kleid ein Schild, auf dem steht "nicht an ....Schule verkaufen". Es gibt nämlich die Regelung, dass zwei Mädchen nicht das selbe Kleid tragen dürfen. Deswegen muss man so früh wie möglich ein passendes Kleid finden, damit kein anderes Mädchen an der Schule das Kleid kauft. Ich bin ja schon ziemlich aufgeregt, wie das alles wird, aber es ist ja noch Zeit bis Mai!


Likes

Comments