Hey meine Lieben,

sorry das ich mich so spät melde, aber der Schulalltag etc. waren einfach zu stressig. Jetzt habe ich aber Zeit gefunden, euch von meiner 2. Woche in Neuseeland zu berichten und damit meiner erste Schulwoche :).

Am Montag dem 24. Juli war mein erster Schultag, meine Gastmutter brachte mich zur Schule (ich wohne 1 Minute von der Schule entfernt), dort angekommen wurde ich zum International Room gebracht. Jedem neuen International student wurde ein Buddy zugeteilt, die uns in unserer ersten Woche helfen und begleiten sollten. Der Name meines Buddy's ist Jasmin :), sie ist total nett. Nachdem wir also alle in dem International Room saßen, konnten wir unsere Fächer wählen und unsere Schuluniform abholen. Anders als in Deutschland wählt man in Neuseeland nur 6 Fächer, man ist nicht verpflichtet Mathe, Sport oder Englisch zu wählen. Ich persönlich habe die Fächer, English (Year 11), History (Year 11), Chemistry (Year 12), French (Year 12& 13), Math (Year 12) und Art ( Year 11) gewählt. Danach habe ich meinen Stundenplan bekommen, der Schulunterricht fängt um 8 Uhr 40 an und endet um 15 Uhr 15. Natürlich habe ich auch meine Schuluniform bekommen, diese besteht aus Rock, Bluse, Krawatte, Cardigan/Blazer, weißen Socken/ schwarze Strumpfhosen und hässlichen Schwarzen Schuhen. Danach hatten wir Assembly, die ganze Schule kommt zusammen, es werden Erfolge wie das Gewinnen eines Hockey Spiels gefeiert, das Maori Wort für die Woche wird gesagt .Es wird auch ein Ziel der Woche gesetzt, zum Beispiel jeden Tag aufschreiben wofür man Dankbar ist. Ich hatte danach noch Unterricht unzwar History, Art und English. Das war echt gut, hier arbeiten aber alle mit dem Laptop und so war ich ein bisschen hilflos, weil ich meinen Laptop am ersten Schulltag mitgebracht habe.

Am Dienstag bin ich mit Riikka in die Stadt gegangen. Man kann die Städte nicht wirklich mit Großstädten vergleichen, außer Auckland aber mir wurde oftmals von Einwohner*innen erzählt das Auckland hässlich ist und Wellington schöner. Das werde ich bald rausfinden wenn ich meinen Trip nach Auckland mache :). In der Stadt in der ich lebe, gibt es sehr viele Palmen und tropische Pflanzen was sehr ungewohnt ist aber wunderschön.


Die restliche Woche ist eigentlich relativ normal verlaufen, ich habe angefangen SKAM zu gucken :). Aufjedenfall eine Empfehlung von mir. Am Mittwoch sprach mich meine Gatsmutter darauf an, ob ich nicht mit nach Wellington kommen wolle und ob ich dann eventuell bei Sheridan (eine Freundin meiner Schwester) bleiben könnte. Ich habe sie dann direkt gefragt und sie stimmte dem zu. Ich war so aufgeregt sie wieder zu sehen, da ich sie seit 2 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Am Freitag war es dann so weit, ich war von der Schule befreit und wir machten uns auf den Weg nach Wellington. Dort traf ich auf Sheridan :). Wir hatten ein so tolles Wochenende was leider viel zu kurz war, aber wir werden uns sicherlich noch einmal sehen.

Ok, ich weiß das wars für heute von mir

Haltet die Ohren steif und Kia Ora

Isabelle:)

Likes

Comments

Hey ihr lieben,

Hiermit melde ich mich offiziell das erste Mal auf meinem Blog und aus dem kalten Neuseeland. :) Ich bin am 17 Juli von Frankfurt nach Wellington geflogen, um für ein halbes Jahr lang wie ein Kiwi im wunderschönen Neuseeland zu leben. Ich besuche dort die High School, und wollte euch einfach mal ein paar Eindrücke geben. Ich hoffe das es euch gefällt x3.

Alsoooo am 17. flog ich erstmal nach Dubai. Meine Familie und Nica brachten mich zum Flughafen. Ich stand kurz vor einem Nervenzusammenbruch und war sehr sehr aufgeregt. Ich musste mich nun für ein halbes Jahr von meinen Lieblingsmenschen verabschieden. Was mich traurig machte, aber auch glücklich in die Zukunft blickend, da ich ja die große Möglichkeit hatte einen Traum von mir zu verwirklichen und darauf freute ich mich. Nach den ganzen Kontrollen etc. traf ich auf Marleen, die mit mir nach Wellington reisen sollte. Ich hatte sie schon bei dem Vorbereitungsseminar für mein Auslandsjahr kenngelernt. Wir gingen also ins Flugzeug und machten uns für den 7 stündigen Flug gefasst. Als wir uns dann in der Luft befanden,war die Zeit gekommen sich von meinem allesgeliebten Frankfurt zu verabschieden. :(

Nachdem wir auf die anderen Jugendlichen in Dubai getroffen sind, ging es weiter nach Auckland.

In Auckland hatten wir nur wenig Zeit um zu unserem Anschlussflug zu bekommen, da wir den Flughafen wechseln mussten und uns die Zollkontrolle und die Einreisestelle viel Zeit gekostet hat. Schließlich haben wir unseren Anschlussflug noch bekommen und konnten nach Wellington fliegen.

Sorry ich musste so Mainstream sein und die Bilder einfügen, die sind einfach zu schön.

In Wellington (Mittwoch, 20/7) wurden wir abgeholt und zu unseren Übergangs Gastfamilien gebracht, wo wir bis Samstag bleiben sollten. Wir haben einen Kurs über Neuseeland erhalten, organisatorische Sachen besprochen und Wellington besichtigt :)

Am Samstag bin ich und ein anderes Mädchen in die Stadt gefahren, wo wir wohnen sollten. Es ist eine Autofahrt quer durchs Land, man sieht sehr viel wunderschöne Landschaft.

Am Sonntag habe ich mich ausgeruht, da ich leider sehr starken Jetlag hatte und ich mich einleben wollte.


Damit verabschiede ich mich für heute von euch

Kia Ora und liebe Grüße aus NZ

Isabelle

Likes

Comments