Von Freitag-Sonntag habe ich der Stadt Boston einen kleinen Besuch abgestattet & damit auch Lara, die dort wohnt.☺ Es war so kalt dort im Gegensatz zu Atlanta.. -Grade.. also mussten erst mal Handschuhe, dicke Socken & eine Mütze gekauft werden. Das braucht man hier in Atlanta ja sonst nicht.😄 Dann ging es ab & den Freedome Trail entlang. Ein 4km langer Weg, der an allen wichtigen Stellen & Gebäuden in Boston vorbei führt. Es war sehr schön & man konnte echt eine Menge sehen, leider war es nur viel zu kalt.☹️ Also ging es nach 3 Stunden in einen Dunkin Donuts 🍩 um sich aufzuwärmen & einen Donut zu essen & wer hat sogar einen geschenkt bekommen? Genau, ich!😎 Danach sind wir noch ein bisschen shoppen gegangen. Abends sind wir lecker essen gegangen & haben noch lange geredet. Am Samstag morgen ging es dann nach dem Frühstück auf nach East Boston. Von dort konnte man auf die Skyline von Boston sehen. Es hat sich sehr gelohnt& es ist echt schön dort. Ich hab sogar eine echte Robbe im Meer gesehen(mein Highlight).😄
Danach gingen wir auf den Prudential Tower. Von dort hat man einen perfekten Ausblick auf Boston von oben. Das Wetter war schön& es hat sich echt gelohnt. Dann ging es auch schon zurück & nach Harvard. Eine Tour in und über diese berühmte Universität wollten wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen. Danach gab es erst mal eine heiße Schokolade zum aufwärmen & dann ging es zurück. Wir haben uns ein bisschen vor den Ofen gesetzt & gelesen, bevor wir Chinesisch essen gegangen sind. Sonntag nach dem Frühstück ging es dann zum Hafen & zu dem berühmten Schauplatz von der "Boston Teaparty" bevor es dann schon zurück zum Flughafen & nach Atlanta ging. Es war ein sehr schönes Wochenende, auch wenn es ziemlich kalt war.😄 Boston ist eine sehr schöne Stadt & es lohnt sich auf jeden Fall Boston einen Besuch abzustatten! ☺

Likes

Comments

Gestern Abend ging es für mich auf mein erstes amerikanisches Basketballspiel. Es war nicht nur irgendein Spiel.. die Atlanta Hawks gegen die Chicago Bulls ! Zwei top Mannschaften, doch nur ein Gewinner & zwar die Atlanta Hawks !💪🏻 Wir haben 102: 93 gewonnen. Das Basketballspiel begann mit Cheerleader & mit vielen coolen Beiträgen, die sehr unterhaltsam waren. Auch zwischen den Pausen wurde es nie langweilig & man wurde immer sehr gut unterhalten! Da könnte man doch glatt Basketball Fan werden.😄🏀

Likes

Comments

Am Samstag ging es für Dana & mich nach Alabama. Zuerst sind wir in die Stadt Birmingham gefahren, die uns leider nicht gefallen hat.😄 Sie sah sehr herunter gekommen aus & alles war in braun. Leider das genaue Gegenteil von Washington, D.C. .. meiner absoluten Lieblingsstadt! Aber nichts zu trotz haben wir uns davon natürlich nicht unterkriegen lassen & haben nach uns nach 3 Stunden "Stadtbesichtigung" auf den Weg in die Mountains gemacht. ⛰ Wir sind zu dem "Little River Canyon" gefahren & es war wunderschön! Die Bilder sprechen für sich.☺

Likes

Comments

Am 25.12., Weihnachten 🎄,durfte ich Jannik endlich in Atlanta am Flughafen abholen. Es war so schön ihn nach fast 7 Monaten wieder zu sehen & wie beide konnten unser Glück kaum fassen & natürlich liefen auch sehr viele Freudentränen. Es ging erst mal zu meiner Familie & natürlich wurde ihn alles gezeigt von den Kindern & alles vorgestellt. Am Abend sind wir noch lecker Chinesisch Essen gegangen. Am nächsten morgen hat es leider geregnet, somit beschlossen wir ins Outlet zu fahren & ein bisschen shoppen zu gehen. Gefunden haben wir an diesem Tag leider nicht ganz so viel👖👚. Danach waren wir noch bei Cracker Barrel essen. Mein absolutes Lieblingsrestaurant.💘
Am nächsten morgen ging auch schon um 3.00 Uhr der Wecker da wir nach New Orleans fahren wollten. Die Fahrt war ganz in Ordnung & wir waren froh nach 7 Stunden am Ziel zu sein.😄 Wir haben uns als erstes die Bourbon Street angeschaut, wo wir noch im Hard Rock Café Burger essen waren🍔 . Weiter ging es dann zum Audubon Park, Magazin Street & dem City Park. Später sind wir dann in unsere Unterkunft gefahren, wo wir die Nacht geschlafen haben. Am nächsten morgen ging es schon früh weiter im French Quarter & dem French Market. Dort haben wir uns den Jackson Square & die St. Louise Cathedral angeschaut⛪️. Die New Orleans Tour haben wir beendet mit dem Garden District & dem
Darin liegendem Lafayette Cemetery No. 1. Ein alter Friedhof, der sehr interessant ist, da die Friedhöfe dort komplett anders als in Deutschland sind. Wir entschieden uns dazu schon einen Tag früher abzureisen, da uns New Orleans nicht wirklich gefallen hat. Das Wetter war zwar sehr gut & wir hatten 25 Grad und Sonne aber die Stadt hat uns nicht wirklich überzeugt. Also ging es für uns weiter nach Golfport, Mississippi. Dort haben wir ebenfalls nochmal bei Cracker Barrel gegessen bevor wir noch ein bisschen durch die Premium Outlets gegangen sind, wo dieses Mal nur Jannik fündig wurde. 💰 Das Meer haben wir uns auch noch angeschaut bevor unsere Reise zurück nach Atlanta ging.
Am nächsten morgen wurde erst einmal bis 9 Uhr geschlafen & dann gab es Pancakes 🥞 zum Frühstück.
Wir sind dann noch in die Lenox Mall gegangen bevor es zum Lunch mit meiner Gastfamilie beim Mexikaner ging.
Mittags sind wir Stone Mountain bestiegen. Das Wetter war sehr schön! Es war leider nur außerordentlich windig, so dass wir Angst haben mussten, weg zu fliegen😄. Abends ging es dann noch ins Kino den Film Passenger sehen. Der Film ist meiner Meinung nach sehenswert 🎥 !
Donnerstag stand Atlanta Downtown auf dem Plan. Für uns ging es zuerst ins Aquarium 🐟 . Ich liebe unser Aquarium & finde es ist ein absolutes "must do" von
Atlanta. Zu der Delfin Show haben wir es leider nicht geschafft, jedoch konnten wir aber die Seelöwen Show sehen. Schon ging es weiter zum Centenial Park , Woodruff Park,wo das "ATL" Sign zu finden ist & zu Atlanta Underground.Dort haben wir uns noch schnell Schlüsselanhänger von den Atlanta Falcons gekauft🏈. Am Abend waren Freunde von meinen Gasteltern zu Besuch, mit denen wir den Abend verbracht haben.
Silvester hat es hier leider geregnet, so dass wir uns dazu entschieden haben, nochmal ein anderes Outlet aufzusuchen. Dort sind wir dieses Mal sehr fündig geworden & haben (leider) eine Menge Geld dort gelassen. Am Abend sind wir noch mit meiner Gastfamiliezum Mongolen Essen gefahren, bevor das neue Jahr auch schon begonnen hat. Am 01. Januar war es wieder mal am regnen, deshalb entschieden wir uns dazu,die Cheesecake Factory aufzusuchen & lecker essen zu gehen. 💘 Das Essen war sehr gut & der Kuchen ein Traum! Am 02. Januar haben wir uns nochmal einen schönen letzten Tag gemacht & haben zusammen gekocht, UNO gespielt & Filme geschaut.
Dann war der Tag leider auch schon viel zu schnell da, an dem es für Jannik hieß 🔙 to Frankfurt. Den Morgen waren wir mit den Kindern im Kino & haben den Film Sing gesehen.🎶 Die restlichen Stunden haben wir mit einem Film & ganz viel kuscheln verbracht, bevor wir uns schon auf den Weg zum Flughafen machen mussten. Der Abschied ist sehr schwer gefallen aber in 6 Monaten sehen wir uns wieder & dieses Mal am Flughafen in Frankfurt. Dann geht es für mich schon nach Hause.👫💘

Likes

Comments

Von Freitag- Montag war ich in 📍Tampa, Florida um
dort meine 6 Credits für die Schule zu bekommen.
Das Wetter war so schön& es war das ganze Wochenede 30 Grad. Da bekommt man auch mal schnell ein bisschen Sonnenbrand an Weihnachten🌞😄. Tampa ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Es liegt direkt am Wasser & Downtown ist echt sehenswert! Es ist bekannt geworden im 18 Jahrhundert durch den Zigarrenhandel. Die Menschen dort sind super freundlich & zuvorkommend ! Die Schule war am Ende auch besser als gedacht!😳 Man hat so viele nette neue Leute kennen gelernt & viel von Tampa gesehen! Wir haben eine Fotochallenge durch die Stadt gemacht, die wir am Ende gewonnen haben. Als Gewinn gab es Starbucks Gutscheine.🎉 Es war zwar auch echt anstrengend weil die Schule jeden Tag von 9.00-22.00 Uhr ging, aber am Ende hat es sich auf jeden Fall gelohnt & es ist viiiiel besser als 6 Monate lang 3x in der Woche in die Schule zu gehen!😄 Außerdem hab ich ein super nettes Mädchen aus Schweden kennen gelernt & wir werden auf jeden Fall in Kontakt bleiben & uns in Europa mal besuchen! 🇸🇪

Likes

Comments

Am Freitagabend ging es für Maren & mich auf einen Roadtrip🚗💨. Wir übernachteten Freitagsabends nach 4,5 Stunden fahrt in 📍Nashville, Tennessee. Dann ging es am nächsten morgen schon um halb 9 weiter nach 📍Louisville, Kentucky. Dort schauten wir uns das berühmte Kentucky Derby Museum 🐴 an, dass leider nicht so spektakulär war, wie wir gedacht hatten😕. Dann ging es weiter in die Stadt & zum berühmten Fourth Street Live🎤& zum Schluss sind wir noch ein bisschen im Park spazieren gegangen 🚶. Dann ging es schon wieder zurück nach Nashville. Die Fahrt von Kentucky nach Nashville dauert zum Glück nur 2,5 Stunden. 📍Louisville ist auf jeden Fall keinen Besuch wert❌. Die Stadt hat mir überhaupt nicht gefallen & sie war ziemlich langweilig. 📍Nashville dagegen ist auf jeden Fall ein Wochenendtrip wert. Als wir wieder in Nashville angekommen waren, schauten wir uns zuerst das Parthenon an. Es ist ein detailgetreuer Nachbau des antiken griechischen Parthenon- Tempels in Athen🏛. Es steht in einem sehr schönen Park, direkt an einem Teich🌳. Dann ging es für uns zum Broadway🎼. Es ist eine Straße mit lauter Bars, in denen Country Musik gespielt wird 🎶. Am nächsten Tag ging es für uns schon sehr früh in die Country Music Hall of Fame🎸. Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man Country Musik mag. Danach besuchten wir das Schermerhorn Symphonie Center🎼. Weiter ging es für uns dann zum Broadway, da wir uns diesen natürlich auch mal bei Tag ansehen wollten🍺. 📍Nashville ist eine typisch amerikanische Stadt wie man sie sich vorstellt. Alle laufen mit Cowboystiefeln herum 👢, haben diese Gürtel an& überall hört man Country Musik🎶 . Es war ein sehr schönes Wochenende & der Besuch in Nashville hat sich auf jeden Fall mehr gelohnt, als der in Louisville😄.

Likes

Comments

Am Samstag morgen ging der Flieger für Dana & mich nach📍Washington, D.C.✈️️ Die amerikanische Hauptstadt begrüßte uns mit ihrem schönsten Wetter!☀️Wir brachten die Koffer ins Hotel & begannen den Tag mit einer "Hopp on- Hopp off Tour"🚌. Unser erster Halt war das Madam Tussauds Museum 🏛. Danach ging es zu den ganzen berühmten Sehenswürdigkeiten wie zum weißen Haus🏠, Kapitol, Washington Monument, Jefferson Memorial, Lincoln Memorial, World War 2 Memorial & so weiter.. Zum Essen machten wir uns auf den Weg nach Chinatown, um dort bei Vapiano essen zu gehen.🍝 Danach besuchten wir noch das Air & Space Museum✈️️ &begannen unsere Bus "Night Tour"🚌, um Washington auch mal am Abend/ in der Nacht zu sehen. 🌝 Washington ist eine wunderschöne Stadt! Sehr schlicht gehalten, alles in weiß & sehr ruhig! Nicht vergleichbar mit New York.🌆 Am nächsten Morgen standen wir schon um 8.00 Uhr vor dem weißen Haus.🏠 Dieses sahen wir es nicht von hinten, sondern von vorne. Doch ein gutes Bild davon zu machen, war leider unmöglich, da zur Zeit die Straße neu gemacht wird& daher überall Zäune& Baustellen waren.😔
Danach ging es nochmal zum Monument & danach zum Holocaust Museum, dass echt interessant war& sehr gut umgesetzt. Darauf spazierten wir zum Jefferson Memorial & verweilten einige Zeit am Lincoln Memorial , um den wunderschönen Tag auch auszunutzen!🏛 Zum Essen gab es für uns einen Burger beim Hard Rock Cafe, der ziemlich gut war!🍔 Gestärkt ging es dann zum American History Museum, dass ziemlich gut gestaltet ist! Außerdem haben wir uns noch die Union Stadion & das Smithsonian Castle mit dem dazugehörigen Museum angeschaut! Am Abend ging dann unser Flug zurück nach Atlanta!✈️️

Likes

Comments

Am Sonntag ging es für Rebecca & mich in meinen 9 Staat😎🎉 -> 📍Charlotte, North Carolina. Wir führen Samstags morgens um 7 Uhr los & kamen gegen 11 Uhr an. Als erstes ging es in die NASCAR Hall of Fame🚗. Bei den ganzen Rennautos hab ich mich glatt wie zu Hause am Nürburgring gefühlt ..🚙🚕. Danach ging es zu "The Green"➡️, welcher ein Park mit vielen Schildern ist. Danach gingen wir zu der Bücherei📚 , zum Art Museum🖌 ,Hearst Tower🏢 & zum nächsten Park⛲️.Von dort könnte man perfekt auf die Skyline von Charlotte schauen.🏙 Gegen 4 Uhr beschlossen wir shoppen zu gehen & ich hab wie immer zugeschlagen👗👠👛🙈. Abends sind wir dann noch schön ins Vapiano essen gegangen🍝 & dann ging es auch schon ins Hotel Bett für uns💤.
Sonntag ging es dann in die Berge von North Carolina & es war wunderschön! Dort bestiegen wir Stone Mountain🏔 bevor es wieder zurück nach Atlanta ging!

Likes

Comments

Am Sonntag morgen ging es dann ab nach South Carolina( mein achter Staat🎉). Als erstes sind wir zu See Magnolia Plantations & Gardens🌸 gefahren, die eine halbe Stunde von Charleston entfernt liegt. So etwas wunderschönes hab ich noch nie gesehen!😍Es war früher eine alte Plantage, wo Sklaven gearbeitet haben. Dort leben ebenso wilde Alligatoren..🐊 Als wir das Schild gesehen haben, das wir uns vor Alligatoren in Acht nehmen sollen, haben wir es als erstes nicht so ernst genommen. Doch nach den ersten zwei Alligatoren, die problemlos auf den Weg gelangen können, da dieser nicht von den Seen abgeschottet ist, war uns doch ein bisschen mulmig zu mute.🙈 Ebenso als nach 5 Minuten schon die erste Schlange vor unseren Füßen lag🐍. Nach zwei Stunden dort, ging es für uns dann in die Stadt 📍Charleston hinein. Ich muss sagen, es ist die schönste Stadt die ich bis jetzt hier in Amerika gesehen habe.🌆 Es liegt wahrscheinlich daran, dass sie sehr europäisch ist.😄 Dort haben wir uns sie Rainbow Row angeschaut, eine kunterbunte Häuserreihe.🏡 Danach sind wir am Meer entlang spaziert zum Waterfront Park, wo es einen Ananas Springbrunnen zu sehen gab.🍍 Zum Schluss gingen wir noch zu dem City Market, wo wir ein leckeres Eis aßen, bevor es auch schon wieder nach Hause ging.🍦

Likes

Comments

Am Samstag morgen um 5 Uhr ging es für Maren & mich als erstes nach 📍Savannah in Georgia. Nach 4 Stunden fahrt waren wir froh endlich da zu sein aber der Wettergott war zunächst nicht auf unserer Seite.. Es regnete..☔️ Deshalb beschlossen wir erst mal Frühstücken zu gehen.🍳 Danach war das Wetter jedoch auch nicht besser, aber da wir nicht aus Zucker sind, haben wir uns die Stadt halt im Regen angeschaut.☔️. Jedoch hatten wir leider keinen Regenschirm.😄
Als erstes haben wir die Cathedral of St. John the Baptist angeschaut. Sehr schöne Kirche!⛪️ Danach ging es zum City Market & die River Street entlang. Leider war noch alles sehr verwüstet vom Hurrikan.🌬
Um 14.00 machten wir uns dann auf zu 📍Tybee Island um dort den Leuchtturm zu besichtigen. Es war außerordentlich windig💨 & wir hatten Glück das wir noch auf den Leuchtturm raus durften. Die nach uns hatten nämlich Pech.😬 Danach haben wir uns noch das Museum angeschaut & auf einmal kam die Sonne raus & es wurde richtig warm.🌞 Deshalb sind wir noch zum Strand gegangen & haben die Sonne genossen & ein paar Erdbeeren gegessen⚓️🍓, bevor es zum Hotel ging. Abends sind wir noch lecker essen gegangen & dann auch schon schlafen.🍔🍕

Likes

Comments